"… nur verschieden interpretiert“? Zur Aktualität von Karl Marx

1. bis 3. Juni 2018 im Robert-Schumann-Haus Trier

 

 

 

 

Vielleicht haben Sie das Zitat erkannt? Es ist aus der berühmten 11. These über Feuerbach aus dem Jahr 1845 und lautet vollständig:

 

Die Philosophen haben die Welt nur unterschiedlich interpretiert, es kömmt aber darauf an, sie zu verändern.

 

Bekanntlich ist auch Karl Marx selbst immer wieder verschieden interpretiert worden. Marxisten weltweit haben unterschiedliche Marxismen entwickelt und diese auch politisch umgesetzt und so dazu beigetragen, dass sich mit Karl Marx kein Staat mehr machen lässt.

Wir wollen bei dieser Tagung dennoch nach der Aktualität von Karl Marx fragen und dabei einen Blick auf den frühen Marx und seine Lehre werfen. Ist es vielleicht der junge Karl Marx, der heute noch anschlussfähig ist? Gibt es einen Bruch oder eine Kontinuität im Denken von Marx? Wie wurde Marx im 20. Jahrhundert rezipiert – nicht zuletzt auch von Erich Fromm, für dessen Denken Marx eine große Bedeutung hatte? Wie steht die Politik der Linken heute zu Marx? Wie sieht es in der heutigen Arbeitswelt und Gesellschaft aus? Wie steht es mit der Arbeit und der Würde des Menschen heute?

Dazu haben wir Politikerinnen, Aktivisten und Wissenschaftler eingeladen.


Tagungsprogramm

 

Freitag, 1. Juni 2018

Robert Schuman Haus Trier Aussenansicht 1 104523

17.30 Anreise und Einchecken

18.00 Abendessen

19.00 Begrüssung und Einführung

Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Mainz

Dr. Helmut Johach, Rednitzhembach

19.30 Die Bedeutung von Karl Marx für linke Politik heute

Sabine Leidig, MdB, DIE LINKE, Kassel

 

Samstag, 2. Juni 2018

08.00 Frühstück

08.45 Einstimmung in den Tag

Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Mainz

09.00 Menschwerdung oder Entfremdung? Das Thema der Arbeit beim jungen Marx

PD Dr. Oliver Schlaudt, Heidelberg

10.00 Kaffeepause

10.30 Marxismus zwischen Tradition und Erneuerung kritischen Denkens

Prof. Dr. Burkhard Bierhoff, Cottbus

11.30 Arbeitsgruppen

12.30 Mittagessen

14.00 (Abfahrt) Besuch der großen Landesausstellung „KARL MARX 1818 – 1883. LEBEN. WERK. ZEIT.“ im Rheinischen Landesmuseum Trier

Vor Ort: Gespräch zur Ausstellung

mit der wissenschaftlichen Leiterin, Prof. Dr. Beatrix Bouvier

18.00 Abendessen

19.30 Mitgliederversammlung der Int. Erich-Fromm-Gesellschaft e.V.

 

Sonntag, 3. Juni 2018

08.00 Frühstück

08.45 Einstimmung in den Tag

Prof. Dr. Jürgen Hardeck, Mainz

09.00 Strukturelle Respektlosigkeit — Die Schändung der Arbeit im neoliberalen Kapitalismus

Prof. Dr. Franz Segbers, Marburg

10.00 Kaffeepause

10.30 Finanzmarktkapitalismus und Prekarisierungsprozesse in der Arbeitswelt. Was kann Marx’ Kapitalismusanalyse heute noch leisten?

Prof. Dr. Klaus Dörre, Jena

11.30 Abschluss-Plenum

12.30 Mittagessen und Ende der Tagung


Die Tagungskosten betragen bei Teilnahme mit Übernachtung (inkl. Eintrittsgelder, Pensionskosten und Vollverpflegung):

  • im Einzelzimmer mit Du/WC: 158 EUR
  • im Doppelzimmer mit Du/WC: 147 EUR

Hinzu kommt noch die Trierer Bettensteuer in Höhe von ca. 4 EUR. Eine zusätzliche Tagungsgebühr wird nicht erhoben. Es besteht in begrenztem Umfang die Möglichkeit der Voranreise ab Mittwoch oder Donnerstag (Fronleichnam) sowie der Verlängerung auf Montag. Sprechen Sie dies bitte telefonisch bei Ihrer Anmeldung ab. Mitglieder der Int. Erich-Fromm-Gesellschaft können mittels eines formlosen Antrags an die Geschäftsstelle der Fromm-Gesellschaft bis zu 50 EUR Zuschuss erhalten. (Bitte rechtzeitig vor der Anmeldung beantragen.)

Anmeldungen sind erbeten bis 1. Mai 2018 direkt an das Robert-Schuman-Haus. Sie können sich per verlinkter Anmeldekarte, Telefon, Fax oder E-Mail anmelden unter:

Robert-Schuman-Haus
Auf der Jüngt 1, 54293 Trier

Telefon: +49 (0)651-8105-222, Fax: +49 (0)651-8105-444
E-Mail: robert-schuman-haus@tbtmbh.de

Website: www.tagen-bistum-trier.de/robert-schuman-haus/


Tagungsflyer

Anmeldekarte


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen