Heribert Prantl

Wegen seines engagierten journalistischen Wirkens für Menschenwürde und soziale Gerechtigkeit verleiht die Internationale Erich-Fromm-Gesellschaft 

Dr. Heribert Prantl den Erich-Fromm-Preis 2006. Die Ökonomisierung sämtlicher Lebensbereiche droht den Menschen zum kalkulierbaren Ding zu machen, das den Erfordernissen des Marktes und einer davon abhängigen Politik zu entsprechen habe. Durch seine kenntnisreichen Beiträge zur Rechts-, Innen- und Sozial¬politik gewinnt Heribert Prantl menschliche Perspektiven zurück. Sein Einsatz für die Würde des Einzelnen und für das Recht, das die Schwachen schützt, leistet Hervorra¬gendes zur Aktualisierung des humanistischen Denkens im Sinne von Erich Fromm.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok