Zuallererst müssen wir den Krieg […] beenden, und zwar unter Bedingungen, die nicht nur unserem Ehrgefühl gerecht werden, sondern auch der Ehre unserer Gegner, und die vor allem dem uns allen gemeinsamen Wunsch zu leben und zu gestalten entsprechen. Es lässt sich ganz gewiss ein Weg zum Frieden finden, wenn unsere Angebote glaubwürdig sind und wir endlich damit aufhören, uns die Funktion des Polizisten für die ganze Welt anzumaßen.

Erich Fromm – GA XI, S. 588

„-…alle Völker sind außerordentlich feinfühlig, wenn es sich um die Laster ihrer Gegner handelt…“ (aus: Gespräch zu Haben oder Sein)

#

Keine Antworten bisher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.